http://placehold.it/1x1

Die Entstehung des Gartens

http://placehold.it/1x1

Der Gartenteich

http://placehold.it/1x1

Fachwerk freilegen

http://placehold.it/1x1

Herbstgesteck mit Äpfeln

http://placehold.it/1x1

Bleigießen in Holz

http://placehold.it/1x1

Zauberhaftes Windlicht

http://placehold.it/1x1

Pflanzen, die im Winter für Struktur sorgen

http://placehold.it/1x1

Vögel im winterlichen Garten

http://placehold.it/1x1

Ein Wintermärchen

http://placehold.it/1x1

Krokusse

http://placehold.it/1x1

Rosen im September

http://placehold.it/1x1

Weihnachtliches Apfelbrot

http://placehold.it/1x1

Sitzplätze in unserem Garten

http://placehold.it/1x1

Totholz in unserem Garten

Der verwunschene Garten

Wer träumt nicht davon, einen Garten zu haben, in dem nicht alles auf den ersten Blick zu sehen ist, in dem es etwas zu entdecken gibt, durch den man drei mal geht und trotzdem noch nicht alles gesehen hat? Ein Garten, in dem Wesen aus längst vergangenen Tagen eine letzte Zuflucht gefunden. Eine Zuflucht, die auch uns Träumen lässt.

Das ist ein verwunschener Garten.

So einen Garten möchte ich auch haben. (Vielleicht bin ich aber auch der Einzige, der von so was träumt. Und alle anderen haben nach der Überschrift aufgehört zu lesen.)
Um wenigstens einen kleinen Schritt, in diese Richtung vorwärts zu kommen, habe ich kleine “Fenster” gebastelt, die dank Leuchtfarbe im Dunkeln leuchten. Das sieht dann so aus, als wäre noch jemand zu Hause.

DSC_0259

DIY

Man nehme ein altes Brett (ein neues geht auch) und zeichne ein paar Fenster auf.
IMG_0001IMG_0002

Meine Fenster kennen keinen rechten Winkel, da die Bewohner, die ich im Sinn habe, seit jeher für ihre eher schwungvolle, lässige Bauweise bekannt sind.

Das Brett habe ich sodann auf dem Tisch mit einer Schraubzwinge fixiert und da wo das Glas ist eine Vertiefung in das Holz gefräst. (Das ist vielleicht nicht unbedingt notwendig. Ich wollte es etwas realistischer machen, da das Glas bei Fenster immer etwas hinter den Streben liegt.)

IMG_0005IMG_0006

Und dann die Fenster mit der Stichsäge ausschneiden.
Anschließend noch alles abschleifen, sonst macht das doch einen zu groben Eindruck.

IMG_0007

Die Vertiefungen habe ich dann mit Leuchtfarbe gefüllt. Die Farbe lässt sich nicht besonders gut mit einem Pinsel dick auftragen. (Oder ich bin einfach zu Ungeschickt.) Deswegen habe ich folgendes Werkzeug benutzt:

IMG_0015(Gibt’s im Baumarkt. Den Namen habe ich vergessen.)

IMG_0016

Das Ganze trocknen lassen und anschließend noch Klarlack drüber. Die Leuchtfarbe ist nicht für draußen geeignet.
Und dann ab in den Wald, der natürlich im eigenen Garten liegt und auch nur aus ein paar Bäumen besteht.

DSC_0246

Der erste Baum ist bezugsfertig.

DSC_0237

Nebenan noch eine etwas kleinere Wohnung hergerichtet, und fertig.

WARNUNG

Bevor ich es vergesse, falls Zwerge einziehen sollten (nicht die, die dauernd in die Tiefe graben, bekannt aus “Herr der Ringe”, sondern die, die in unseren Wäldern leben) sind Trolle meist nicht weit. Und wie gemein Trolle sind, dürfte ja hinlänglich bekannt sein. Für alle, die mehr wissen wollen, sei das Buch “Secrets of the Gnomes” empfohlen. (Es ist mir unbegreiflich, warum dieses fundierte, sehr gut recherchierte Werk als Kinderbuch geführt wird.)

Die Farbe

IMG_0011

Ich habe die Farbe bei dem bekannten großen Onlinehändler aus Übersee gekauft, der denselben Namen hat wie ein bekannter großer Strom ebenfalls aus Übersee.
Leider wird die Farbe ohne auch nur den geringsten Verarbeitungshinweis geliefert. Alles muss man selbst im Netz nachschlagen oder eine bekannte große Suchmaschine auch aus Übersee bemühen.
Die Farbe soll Nachts oder in Dunkelheit, also auch bei einer totalen Sonnenfinsternis, circa drei bis vier Stunden leuchten und ist absolut ungiftig.

Weiterführende Informationen gibt es bei Wiki.

DSC_0256

 

DSC_0260

Gesehen habe ich noch keinen, von den neuen Bewohnern des Gartens. Die scheinen ständig zu Hause zu sein. Na ja, ist ja auch immer Licht an bei denen.

Viele liebe Grüße

Wolfgang

 

Kommentare sind wie Wasser für den Garten an heißen Sommertagen!
Wir freuen uns, dass Du dir die Zeit nimmst!

24 Kommentare:

  1. Hallo Wolfgang,
    das ist ja eine tolle Idee ! Die Fenster sind richtig klasse geworden. Wie die leuchten, genial !

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birgit,
      ich freue mich, dass Dir die Fenster gefallen.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

      Löschen
  2. Das ist ja eine witzige Idee. Und sieht wirklich sehr verwunschen aus. Vielleicht helfen die Zwerge ja ein bisschen bei der Gartenarbeit?
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,
      ich wollte es nicht so offen aussprechen, aber ja wir haben in erster Linie auf Hilfe gehofft. Vielleicht machen die sogar den ganzen Garten, im Gegenzug würde wir dann auch noch für ein Baumtür sorgen.

      Viele liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  3. Hallo Loretta und Wolfgang,
    eine witzige Idee ist das. Ich bin mir auch sicher, daß die Trolle jetzt bei der Arbeit mithelfen.
    VLG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Sabine,
    der Garten war heute morgen gegossen. Bestimmt waren das die Trolle...

    Liebe Grüße Loretta

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Sabine,
    der Garten war heute morgen gegossen. Bestimmt waren das die Trolle...

    Liebe Grüße Loretta

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine witzig Idee.....Gefällt mir gut.....
    Und Hilfe kann man im Garten immer gut gebrauchen....oder?
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Bij Jen,
      ja das stimmt, im Garten kann man jede Hilfe gebrauchen.

      Liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  7. Sooo einen kreativen, tollen und geheimnisvollen Einfall samt Umsetzung habe ich schon lange nicht mehr gesehen - Hut ab! Regt zum Nachahmen an, grosses Merci! (-:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

      Löschen
  8. Was für eine lustige Idee! Das Buch werde ich übrigens gleich googlen. Ein Wichtelbuch habe ich bereits zuhause, nein, nicht für die Kinder gekauft, das ist meins...
    In Irland gibt es ja sogar Elfenbeauftragte die für bauliche Angelwgwnheiten mit dem alten Volk verhandelt.
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  9. Schnell gegoogelt und gerade entdeckt, dass es sich bei "Secrets of the gnomes" um dasselbe Buch handelt, welches ich schon seit Jahren besitze. Auf deutsch heisst der Titel "das grosse Buch der Heinzelmännchen"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carmen,
      dass es in Irland Elfenbeauftragte gibt, zeugt von einer gewissen Weitsicht der irländischen Politik, die in unserem Land oft fehlt.

      "Das große Buch der Heinzelmännchen" (Orginaltitel: Leven en werken van de Kabouter) scheint mir nicht die deutsche Übersetzung von "Secrets of the gnomes" (Orginaltitel: De Oproep der Kabouters). Ich habe dieses Buch auch im Regal, daneben gibt es noch "Das kleine Buch der Heinzelmännchen", auch ein sehr schönes Buch. (Hätte nicht gedacht, dass ich Google mal bei einer Lüge erwischen würde...)

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

      Löschen
  10. Das sieht sehr interessant aus, die Farbe kannte ich noch gar nicht. Das Heinzelmännchenbuch hab ich auch, ich liebe es!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrun,
      ja das Heinzelmännchenbuch ist wirklich klasse, allein schon die tollen Zeichnungen und dann noch diese lesenswerte Geschichte.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

      Löschen
  11. Lieber Wolfgang, dass ist ja eine süße Idee. Wenn wir auch solche Bäume im Garten hätten, dann würde ich dieses DIY sofort umsetzen.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieb Kathrin,
      Bäume haben viele Vorzüge. Manchmal ist es auch einfach nur, dass man kleine Fenster an ihnen befestigen kann.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

      Löschen
  12. Hallo Wolfgang,
    also das ist Märchenwelt pur...da fühlt man sich um viele, viele Jahre zurückversetzt...ein wunderschön, wohliges Gefühl lösen diese, des Nachts beleuchteten Fenster aus...Einfach nur herrlich und so liebevoll gemacht...
    GLG Heidi

    AntwortenLöschen
  13. ahhhhh..
    wie zauberhaft..
    so eine tolle Idee ..
    da muss es ja mit Zwergen und Elfen klappen
    in Amerika übrigens weit verbreitet ;)
    aber die Tür fehlt noch unbedingt..
    schade dass ich keine großen Bäume habe
    LG
    Rosi

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine lustige Idee! Überlege schon, wo ich Ähnliches in meinem kleinen Garten unterbringen kann. Durch Deinen Kommentar auf meinem Blog bin ich nun auf Euren Blog gestoßen und stöbere hier mal ein wenig. Vielen Dank! Es gefällt mir sehr gut und ich werde mich gleich als Followerin eintragen.
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  15. Die Farbe muß ich mir mal merken! Ganz klasse! Aber nicht für draußen geeignet, schreibst Du? Dein Baum steht aber draußen ...??? Vielleicht durch die Vertiefung geschützt?
    Wie auch immer, gefällt mir sehr! Diese Leuchtsteine, die ich auch mal hatte, geben allerdings nicht sehr viel her, leuchten also kaum oder nur sehr kurz.
    Lieben Gruß auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sara,
      ich habe die Fenster noch mit einem wetterfesten Klarlack besprüht und hoffe, dass das dann für Draußen geeignet ist. Leuchtsteine hatte ich auch mal, ich weiß aber nicht mehr wo die abgeblieben sind.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

      Löschen
    2. Kann ich mir schon vorstellen. Kommt auf jeden Fall auf meine To-Do-Liste .... ich hätte da so eine Idee an unserm Gartenhaus, das ist nicht soooo dekorativ. :-) Viel Licht kommt da außerdem tagsüber hin. Genial!

      Liebe Grüße auch hier
      Sara

      Löschen