http://placehold.it/1x1

Die Entstehung des Gartens

http://placehold.it/1x1

Der Gartenteich

http://placehold.it/1x1

Fachwerk freilegen

http://placehold.it/1x1

Herbstgesteck mit Äpfeln

http://placehold.it/1x1

Bleigießen in Holz

http://placehold.it/1x1

Zauberhaftes Windlicht

http://placehold.it/1x1

Pflanzen, die im Winter für Struktur sorgen

http://placehold.it/1x1

Vögel im winterlichen Garten

http://placehold.it/1x1

Ein Wintermärchen

http://placehold.it/1x1

Krokusse

http://placehold.it/1x1

Rosen im September

http://placehold.it/1x1

Gartenwege anlegen

http://placehold.it/1x1

Sitzplätze in unserem Garten

http://placehold.it/1x1

Totholz in unserem Garten

Schwertlilien pflanzen

Der Herbst ist eine günstige Zeit für die Umsetzung neuer Ideen im Garten.
Da ich von einer passionierten Gärtnerin Knollen der Schwertlilien (Bart-Iris) geschenkt bekommen habe, beschäftige ich mich schon seit einigen Tagen mit der Planung: wo? und
wie?
DSC_0002


Schwertlilien fühlen sich im durchlässigen nährstoffreichen Boden wohl und bevorzugen auch einen sonnigen, warmen Standort. Es ist nicht einfach so einen Platz in unserem Garten zu finden. Der Boden ist überall schwer, und auch richtig sonnige Stellen sind schon von Rosensträuchern besetzt. Da fiel mir nur die Rabatte zwischen drei Birken ein.  Dort ist es immer trocken und sonnig.  
DSC_0060


Die grünen Blätter der Schwertlilien habe ich bis zu einem Drittel abgeschnitten, DSC_0063
die  Rhizome geteilt. Jedes Teilstück sollte mindestens einen Blattschopf und Wurzeln haben. Die Rhizomen kommen ganz flach in die Erde, sodass das obere Drittel aus dem Bodden schaut. Zusätzlich kann man in das Erdloch noch Sand beimischen. Ich lege mehrere Knollen in das Loch, sodass die Rhizomen eine halbe Blume bilden, und die Blätter nach Norden zeigen. Anschließend wässere ich sie gut.
DSC_0053
DSC_0073

Nachdem ich die Knollen gepflanzt habe, sieht alles so aus.
DSC_0066
DSC_0070

Leider machen Schnecken auch vor Schwertlilien nicht Halt. Zur Beruhigung: an den trockenen Standorten ist dieser Befall ist nicht so hoch.
Um die Lücken zwischen den Pflanzen auszufüllen, streue ich noch Samen der Jungfer (Nigelia damascena) dazwischen. Siehe das Bild unten.
DSC_0074

Die Erde in dem Beet ist sehr trocken. Die Pflanzen, die hier schon wachsen, vertragen die Trockenheit auch bei der große Hitze sehr gut.
weißblühende Nelke (Dianthus)
  DSC_0071            DSC_0068

Schillergras (Koeleria glauca)
DSC_0051

Schleifenblume (Iris)  DSC_0072
Palmlilien (Yucca)
DSC_0064

Des weiteren finden sich in diesem Beet Nelken (Lychnis coronaria `Alba`), die nach der Blüte kurz abgeschnitten wurden und auf den Bildern nicht zu sehen sind. 
Ich habe mir außerdem überlegt, die Rabatte mit verwittertem Holz oder ein paar verwitterten Baumstümpfen interessanter zu machen.
Das Ergebnis wird im Frühjahr sichtbar. Ich bin gespannt auf das Meer der neu gepflanzten Bart-Iris Blüten. Übrigens, die zukünftige Blüte soll weiß und blau werden. 
Viele liebe Grüße
Loretta

Kommentare sind wie Wasser für den Garten an heißen Sommertagen!
Wir freuen uns, dass Du dir die Zeit nimmst!

12 Kommentare:

  1. Wenn Schwertlilien einen geeigneten Standort haben, sind sie wirklich wunderschön anzusehen. Unsere Vorbesitzer hatten auch jede Menge davon, aber ihr ursprünglicher Standort musste geräumt werden und das haben sie nicht so gut vertragen. Auch waren die Schnecken im verwilderten Garten ein großes Problem. Nun gibt es nur noch Zwergtaglilien.

    Leiter finde ich auf Deiner Seite noch immer keinen Feed. Eventuell kannst Du diesen via Google-Gadget hinzufügen?

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,

      bei unserer Blogliste funktioniert das jetzt und technisch gesehen ist das ein anderer Blog. Vielleicht muss mann das nochmals neu verlinken? Kannst Du das bitte kurz ausprobieren? (Ansonsten bin ich mit meinem Latein langsam echt am Ende.)

      Vielen, vielen Dank für Deine Mühe.

      Viele liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  2. Nein, funktioniert nicht. Ich glaube, im Moment geht es nur, wenn man den Link direkt vom RSS Widget von Blogger kopiert. Du findest das in der Tool Box für Deinen Blog unter Layout. Dort müsste es eine Option geben, welche es zulässt, dass Dritte Deine Beiträge/Kommentare abonnieren können. Von den letzten beiden Blogs in der Blogroll empfängst Du auch keinen Feed. Siehst Du das Stricherl?

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. So, jetzt ist meine Antwort weg. Nein, es funktioniert nicht. Du musst wohl ein Gadget in den Blog einfügen, welches Dritten erlaubt den Feed direkt zu beziehen. Du findest es unter Layout - Gadget hinzufügen - Posts abonnieren, oder so.

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt ist er doppelt da... Sorry. Würde mich freuen, wenn Du auch meinen Blog in die Blogroll aufnimmst. Das Thema ist ebenfalls überwiegend Haus und Garten gepaart mit Urlaub und Ausflügen.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Loretta, ich hab eben versucht Deinen Blog noch mal in die Blogroll aufzunehmen. Hab den Eintrag von Samstag quasi gelöscht und neu hinzugefügt. Ich bekam wieder folgende Meldung: "Es konnte kein Feed für diese URL identifiziert werden. Blogposts und die Zeit der Aktualsierung werden nicht angezeigt. URL trotzdem hinzufügen?" Leider kann ich Dir nicht sagen, an was das liegt. Aber vielleicht kommst Du bei der Ursachenforschung mit dieser Fehlermeldung weiter? LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      wir sind im Netz jetzt auf FeedBurner gestoßen. Hoffentlich funktioniert das http://feeds.feedburner.com/einfachwerkhausimgruenen
      Auf unserer Testseite http://einfachwerkhaustest.blogspot.de/ geht das auch.
      Kannst Du das bitte mal testen?

      Viele liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  6. Hallo Kathrin,

    in Deiner Blogroll wird der Feed noch nicht angezeigt. Wir haben einen TestBlog angelegt http://einfachwerkhaustest.blogspot.de/ und hier funktioniert es.

    Deinen Blog werden wir auch in unsere Blogroll aufnehmen.

    Viele liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Loretta,

    Schwertlilien finde ich wunderschön ! Ich hoffe, Du zeigst dann im nächsten Jahr Bilder von der Blüte.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birgit,
      das ist für nächstes Jahr natürlich schon fest eingeplant.

      Viele liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  8. Mit dem direkten Link von Feedburner funktioniert es. Den könnt Ihr über besagtes Widget auch in den Blog einbinden. :)

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Suuuuuper
      Vielen, vielen Dank liebe Kathrin.

      Liebe Grüße
      Loretta

      Löschen