http://placehold.it/1x1

Die Entstehung des Gartens

http://placehold.it/1x1

Der Gartenteich

http://placehold.it/1x1

Fachwerk freilegen

http://placehold.it/1x1

Herbstgesteck mit Äpfeln

http://placehold.it/1x1

Bleigießen in Holz

http://placehold.it/1x1

Zauberhaftes Windlicht

http://placehold.it/1x1

Pflanzen, die im Winter für Struktur sorgen

http://placehold.it/1x1

Vögel im winterlichen Garten

http://placehold.it/1x1

Ein Wintermärchen

http://placehold.it/1x1

Krokusse

http://placehold.it/1x1

Rosen im September

http://placehold.it/1x1

Gartenwege anlegen

http://placehold.it/1x1

Sitzplätze in unserem Garten

http://placehold.it/1x1

Totholz in unserem Garten

Des Rätsels Lösung

Seid ihr schon gespannt auf die Antwort zu der Frage: “Wisst Ihr, was wir da gepflanzt haben?”

Noch mal das Bild unten.

DSC_0588

Liebe Heike, Du warst mit deinem Gedanken sehr nah dran an der richtigen Antwort dran.

Hier sind noch mehr Bilder von der Pflanze.

DSC_0589

DSC_0575

DSC_0577

Wir haben im Frühling eine Strauchkastanie (Aesculus parviflora) bei uns im Garten gepflanzt. Der Frühling war ziemlich verregnet, das hat dem Strauch einfach gut getan, er ist gut eingewachsen. In diesem Jahr hat die Strauchkastanie sehr schön geblüht in einem rispigen Blütenstand von etwa 10 cm Länge. Die Blüten dufteten herrlich!

Jetzt, im Herbst wachsen ganz viele gelb-braune und stachellose Fruchtkapseln auf langen dünnen Stielen. Das sieht so ungewöhnlich aus.

DSC_0580

Die Strauchkastanie im Garten.

Dankeschön an alle, die versucht haben, das Rätsel zu lösen.

Ich wünsche euch ein schönes und gemütliches Wochenende.

Loretta 

Kommentare sind wie Wasser für den Garten an heißen Sommertagen!
Wir freuen uns, dass Du dir die Zeit nimmst!

10 Kommentare:

  1. Hallo Loretta,
    eine Strauchkastanie kannte ich bisher noch nicht.
    Sei gefällt mir aber gut, das ist echt ein interessanter Strauch.
    Dir auch ein schönes Wochenende und viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Wahl. Strauchkastanien faszinieren mich schon lange. Leider brauchen sie mehr Platz als ich ihnen bieten kann.
    Viele Grüße,Anette

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Loretta,
    diesen Busch habe ich noch nie gesehen. Er sieht aber in der Tat sehr schön aus.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  4. Ha, für mich sehen sie aus wie große Kapern ;-D
    Aber insgeheim habe ich auch auf eine Kastanienart getippt...
    Was es alles gibt!
    Ein schönes Wochenende wünsche,
    Britta

    AntwortenLöschen
  5. Die habe ich hier schon im Park gesehen und finde sie sehr schön. Die macht sich aber ziemlich breit, deswegen ist das leider nichts für meinen kleinen Garten.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. ...von einer Strauchkastanie habe ich noch nie gehört...interessant...wie euer Blog überhaupt, da werde ich gerne noch ein bisschen weiter stöbern,

    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Das war kein einfaches Rätsel...ich kenne die Strauchkastanie auch noch nicht.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. wie lustig..
    ich kannte die Kastanie bisher nicht..
    sah für mich zwar auch fast so aus wie Kastanien..
    aber ich wusste nicht dass es die wirklich gibt ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  9. Ist ja spannend - die habe ich neulich im Staudensichtungsgarten Weihenstephan bewundert! Sieht man nicht oft.
    Vielen Dank für Deinen netten Kommentar - hab´ Euch gleich in meine Garten-Blog-Liste eingefügt.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  10. Da hätte ich auch passen müssen, eine Strauchkastanie ist mir noch nirgendwo untergekommen, ich sehe sie hier zum ersten Mal. Aber wenn sie sehr opulent wird, ist sie in der Tat nichts für kleinere Gärten. Sonst hätte ich sogar eine Rosskastanie in unseren Garten gepflanzt, wie wir sie noch im Waldgarten hatten, aber da war genug Platz für viele Waldbäume.

    Lieben Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen