http://placehold.it/1x1

Die Entstehung des Gartens

http://placehold.it/1x1

Der Gartenteich

http://placehold.it/1x1

Fachwerk freilegen

http://placehold.it/1x1

Herbstgesteck mit Äpfeln

http://placehold.it/1x1

Bleigießen in Holz

http://placehold.it/1x1

Zauberhaftes Windlicht

http://placehold.it/1x1

Pflanzen, die im Winter für Struktur sorgen

http://placehold.it/1x1

Vögel im winterlichen Garten

http://placehold.it/1x1

Ein Wintermärchen

http://placehold.it/1x1

Krokusse

http://placehold.it/1x1

Rosen im September

http://placehold.it/1x1

Gartenwege anlegen

http://placehold.it/1x1

Sitzplätze in unserem Garten

http://placehold.it/1x1

Totholz in unserem Garten

Maiglöckchen und die anderen Weißblüher

Manche im Mai blühende Pflanzen und ihre Düfte versetzen uns in eine kindliche Glückseligkeit. Eine davon ist das Maiglöckchen für mich. 
Convallaria majalis
 In alten Büchern heißt die Pflanze noch 'Lilie der Täler' eng. 'Lily of the valley'.
Eine Pflanze habe ich schon vor Jahren unter einem Baum gepflanzt, da ich das Maiglöckchen unbedingt in unserem Garten haben und im Frühling die zarte Gestalt der Pflanze bewundern wollte. Die weißen Blütentrauben verströmen noch einen angenehmen frisch blumigen, süßen Duft. Kein Wunder, dass Maiglöckchenparfum früher sehr beliebt war. Der intensive Duft zieht viele Insekten an.  Deshalb ist sie eine wertvolle Gartenpflanze.
 Doch die ganze Pflanze ist sehr giftig. 
Untern den Bäumen, im hellen Schatten vermehren sich Maiglöckchen sehr schnell. Sie sind ideale Pflanzen zum Verwildern. Mittlerweile hat sich das schöne Maiglöckchen an manchen Stellen bei uns im Garten richtig breit gemacht. 
Viele von uns kennen das Maiglöckchen, das weiße, glockenförmigen Blüten trägt. Zu meiner Überraschung gibt es auch Maiglöckchen, die gefüllte oder kleine zartrosa Blüten haben (Convallaria rosea) . 

Maiglöckchen läuten in dem Tal,
das klingt so hell und fein,
so kommt zum Reigen all zumal,
ihr lieben Blümelein!
                                                                                          August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
Der Waldmeister kommt wieder hervor und streckt seine weißen Blütenspitzen in das Licht. Er ist ein toller Bodendecker, der sich auch ernten lässt.

Die Blüten des Bärlauchs sind auch dekorativ.


Wollen wir noch mehr weiße Blüten sehen? 

Hier sind sie: Die reiche Blüte der Erdbeeren verspricht eine gute Ernte.


Aber nicht nur die Erdbeeren, sondern auch die Walderdbeeren blühen reichlich.
Ich habe mich auf die Farben weiß und grün reduziert. Im Monat Mai kommt das frische Grün in der Natur in verschieden Variationen: Tannengrün, rot-grün, hellgrün, gelbgrün... 
Lasst uns langsam sein, um den wunderbaren Mai zu genießen.

Liebe Maigrüße

Kommentare sind wie Wasser für den Garten an heißen Sommertagen!
Wir freuen uns, dass Du dir die Zeit nimmst!

55 Kommentare:

  1. Guten Morgen und danke fürs Zeigen dieser wunderschönen Bilder.
    Unsere Maiglöckchen sind durch die eisigen Temperaturen heuer leider erfroren...sowas hatten wir noch NIE!
    GlG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      ich habe nicht gedacht, dass diese heimische Pflanze auf Frost reagieren kann. Es tut mir sehr Leid, dass bei euch die schönen Blüten erfroren sind.
      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
      Liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  2. Weiße wilde Blüten wunderschön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ich wünsche Dir ein sonniges Wochenende.
      Viele Grüße
      Loretta

      Löschen
  3. Hach so liebe ich das,wohin man guckt blüht es.die Maiglöckchen in unserem Garten kommen auch schön langsam.auch die Erdbeeren blühen schon,gell Erdbeeren aus dem eigenen Garten ist schon was feines.l iebe Loretta danke für den herrlichen Rundgang. Herzlichst Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      ich denke genau so, wie Du: Erdbeeren aus dem eigenen Garten sind was besonderes. Ich mag den Frühling wegen den vielen Blüten und Gerüchen.
      Viele liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  4. Ich kenne sie nur in Weiß, und eigentlich schade das es sie hier nicht gibt. Mochte den Duft immer gerne.

    Wieder tolle Einblicke in euren Garten.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nova,
      ich habe noch nicht darüber nachgedacht, ob Maiglöckchen in Spanien wachsen. Jetzt weiß ich es. Es gibt bei euch aber viele andere schöne Blüten, die hier, in Deutschland nicht so richtig wachsen können.
      Liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  5. ich liebe sie auch, die Maiglöckchen, sie gehören auch für mich zum Monat Mai,
    und um eure so schönen Bäume beneide ich euch sehr.
    ich wünsche euch ein sonniges Wochenende
    und viel Freude im Garten
    Hermine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hermine,
      Maiglöckchen und ihr Duft wecken die Kindheitserinnerungen bei mir, und das ist so was von schön.
      Ich wünsche Dir auch ein sehr schönes Wochenende.
      Viel Grüße
      Loretta

      Löschen
  6. Hej ihr beiden!
    Das sieht so wahnsinnig s chön aus! Wie ein verwunschener garten :-) ich mag maiglöckchen auch sehr und waldmeister erinnert mich erst recht an meine kindheit, danke fürs zeigen! ich wünsche euch ein schönes WE und ganz Lg aus dem Norden,ulrike :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulrike,
      ich freue mich, dass Dir unser Garten gefällt. Waldmeister ist auch wunderschön, wenn seine Blütezeit kommt. Ich bin froh, dass er so gut bei uns wächst.
      Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  7. Die zarten, betörend duftenden Maiglöcken liebe ich auch sehr. Bei uns wachsen sie im schatten der Terrasse und fühlen sich da sehr wohl. So ein Sträusschen Maiglöcken im Wohnzimmer....mh was für ein Dufterlebnis.
    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Evelin,
      ich bringe manchmal auch ein Maiblumensträußchen ins Haus. Eine wahre Freude!
      Ein sonniges Wochenende und liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  8. Das sieht so schön aus!!!! Maiglöckchen sind toll, wenn man Platz zum Verwildern hat. Ich hatte sie irgendwann überall... und daher flogen sie aus den Beeten raus!
    Ein schönes Wochenende wünscht Euch
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margit,
      die Pflanze kann sich gut ausbreiten. Man sollte darauf achten, sie auch mal zu reduzieren. Aber man kennt so was mit vielen anderen Pflanzen.
      Ein tolles Wochenende!
      Loretta

      Löschen
  9. Liebe Loretta,
    das ist ein ganz wunderbarer Rat den Du zum Schluß Deines Beitrages gibst!!
    Lasst uns langsam sein... Ja, überall dort, wo es möglich ist - unbedingt!!
    Wieder zauberhafte Impressionen - Euer Garten muss sehr groß sein für all die Pflanzenteppiche. Es sieht herrlich aus.
    Herzliche Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Renee,
      ich gebe zu, dass es nicht einfach ist, aber ich versuche langsamer zu sein und schöne Dinge richtig zu genießen. Es freut mich, dass Dir unser Garten gefällt.
      Ich wünsche ein sonniges Wochenende und viele liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  10. ganz und gar bezaubernd!! der name "lily of the valley" ist so schön!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Mano. Es freut mich, dass es Dir gefällt.
      Ich wünsche ein tolles Wochenende und viele Grüße
      Loretta

      Löschen
  11. Hallo Ihr beiden, Maiglöckchen gibt es in unserem Garten aus. Leider wuchert die Pflanze extrem, ich hätte das nie für möglich gehalten. Ein kleiner Bestand darf aber trotzdem bleiben, da ich Maiglöckchen auch total gerne mag. Die Erdbeeren blühen hier zum Teil auch schon. Aber irgendwie scheint heuer vieles durcheinander zu sein.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      die Pflanze kann sich gut ausbreiten. Man sollte darauf achten, sie auch mal zu reduzieren. Aber man kennt so was mit vielen anderen Pflanzen.
      Ein tolles Wochenende!
      Loretta

      Löschen
  12. Liebe Loretta,
    Es sieht so schön aus!!!! Maiglöckchen sind klasse:) In meinem Elternhaus bzw. Garten hatten wir so viele:) Wenn ich daran denke, habe ich immer noch den Duft in meiner Nase. Als Kind hatte ich sie im Wald gepflückt, ob es so ganz erlaubt war na ja.......aber die waren auf jeden Fall dünner und zarter wie die im Garten....Wir hatten sie Convallaria genannt:) Ich wünsche Dir ein schönes WE. Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karina,
      es scheint, dass das Maiglöckchen für viele die Lieblingspflanze aus Kindheit ist. Maiblumensträußchen machte ich als Kind auch. Heute bringe ich die Blumen auch manchmal ins Haus. Das ist ein Dufterlebnis.
      Ein schönes Wochenende und viele Grüße
      Loretta

      Löschen
  13. Servus Loretta,
    all das weiß-blühende "hätten" auch wir im Garten, allerdings momentan "nur" grün, aber auch bei uns wird sich das "hübsche Weiße" bald zeigen ;-))
    Deine schönen Bilder sind schon mal ein Vorgeschmack!!!
    Schönes Wochenende,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Luis,
      ich bin froh, Dir einen Vorgeschmack gegeben zu haben.
      Ein sonniges Wochenende!
      Loretta

      Löschen
  14. So viel Bärlauch..das ist herrlich, wenn man ihn in gleich frisch aus dem Garten ernten kann. Der Duft ist sicher auch beachtlich. Maiglöckchen habe ich mir gerade in den neuen Garten gesetzt und bin gespannt, wie es sich ausbreitet.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrun,
      wenn Maiglöckchen eine Stelle gerne haben, können sich schön ausbreiten. Man sollte darauf achten, sie auch mal zu reduzieren. Aber man kennt so was mit vielen anderen Pflanzen.
      Ein tolles Wochenende!
      Loretta

      Löschen
  15. Hallo Loretta,
    bis auf das Maiglöckchen habe ich die staudigen Weißblüher alle. Nicht, dass ich es nicht versucht mit ihm, aber im Vollschatten unter der Johannisbeere musste selbst das wuchernde Maiglöckchen aufgeben..
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      man kann doch nicht alle Pflanzen im eigenem Garten haben. Manche Schönheiten schaue ich bei meiner Bekannten in ihrem schönem Garten an, oder besuche Schaugärten. Es geht auch so.
      Viele liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  16. Bei mir haben sich die Maiglöckchen nach ein paar Jahren still und leise verabschiedet..... Ich weiss nicht, was ich falsch gemacht habe 😕
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yase,
      Maiglöckchen sind recht anspruchslos. Ideal ist eine halbschattige Stelle und feuchter Boden. Man kann es immer wieder von neuem versuchen.
      Viele liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  17. Liebe Loretta,
    dein Beitrag ist für mich gerade die passende Erinnerung daran, dass ich auch irgendwo im Garten Maiglöckchen habe. Ich muss mal überlegen, wo das war....
    Meine Erdbeeren blühen leider noch nicht so prächtig wie bei dir, das kühle Wetter scheint sie noch auszubremsen. Bei dir sieht es jedenfalls schon vielversprechend aus.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina,
      jetzt muss ich schmunzeln: Man kann immer wieder was im eigenen Garten entdecken! :)
      Das Wetter ist sehr unberechenbar in diesem Jahr. Es hat sehr vieles in der Natur durcheinander gebracht. Wir können dem allem nur zu schauen. Jeder neue Blüher im Garten erfreut mich.
      Ich wünsche Dir ein sonniges Wochenende.
      Liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  18. Ich hab noch Gläser einer englischen Serie mit Namen "Lily of the valley"... Ansonsten die herrlichen Blümchen nur noch im Topf, nachdem sie meine Gartenerde nicht so passend fanden ( im Gegensatz zum Waldmeister oder zur Haselwurz.
    Üppig weiß blüht bei mir derzeit der Rhododendron "Cunninghams White".
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,
      bei uns hat auch ein weißer Rhododendron seine Blüten geöffnet. Es ist wunderhübsch. Ich weiß nicht, wie er heißt.
      Ein tolles Wochenende!
      Loretta

      Löschen
  19. Liebe Loretta,
    das sinsd herrliche Weißblüher!
    Dein letzter Satz gefällt mir, "laßt uns langsam sein um den wunderbaren Mai zu geniessen "...ja, ich hoffe auch auf entschleunigte Tage, jeden Moment Zeit zu geniessen , draussen, an der frischen Luft, in der Maisonne, im blühenden Garten!
    Habt ein wundervolles, sonniges und fröhliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      ich gebe zu, dass es nicht einfach ist, aber ich versuche langsamer zu sein und schöne Dinge richtig zu genießen. Es freut mich, dass Dir unser Garten gefällt.
      Ich wünsche ein sonniges Wochenende, eine schöne Zeit Draußen oder im Garten!
      Viele liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  20. Hallo Loretta,
    Deine grün-weiße Pflanzenwelt macht Lust auf einen Waldspaziergang. Meine Maiglöckchen im Garten wollen einfach ihre Knospen nicht öffnen. Die scheinen den Mai bislang verschlafen zu haben. Sehr schön ist der Bärlauchwald. Wenn es nicht so kalt und ungemütlich wäre, würde ich mich noch gleich auf den Weg machen...
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      manche Bilder habe ich in der kleinen Regenpause gemacht. Diese Woche war nur verregnet. Aber ich beschwere mich nicht, der Garten war so trocken. Es könnte aber langsam wärmer werden. Es freut mich, dass Dir die Bilder gefallen haben.
      Viele liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  21. Liebe Loretta,
    was für eine Sinfonie in weiß. Wunderschön in Szene gesetzt,
    Ich bliebe sie alle, diese kleinen Blümchen und Blüten. Bei mir
    im Garten sind im Moment auch noch die Märzenbecher. Spät - aber
    sie sind gekommen.
    Einen guten Start in das bevorstehende Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi,
      die Märzenbecher blühen jetzt im Garten? Das ist aber wirklich spät. Na ja, alles ist in der Natur durcheinander zur Zeit. Jede Blüte in eigenem Garten ist eine richtige Freude.
      Ich wünsche Dir ein sonniges Wochenende.
      Loretta

      Löschen
  22. Ich mag Maiglöckchen auch so sehr und den Duft liebe ich ganz besonders. Wundervolle Fotos sind das!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,
      es scheint, dass das Maiglöckchen für viele die Lieblingspflanze ist. Manchmal bringe ich Maiblumensträußchen ins Haus. Das ist ein Dufterlebnis.
      Ein schönes Wochenende und viele Grüße
      Loretta

      Löschen
  23. oh jaa..
    die Maiglöckchen
    als Kinder sind wir in den Wald gezogen und haben uns gefreut wenn wir der Mutter zum Muttertag ein Sträußchen bringen konnten
    der Waldmeister blüht schon bei euch??
    Dann wird es nichts mehr mit der Maibowle ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rosi,
      die Maiglöckchen und ihr Duft wecken Erinnerungen, wahrscheinlich sind sie deshalb so von vielen geliebt. Der Waldmeister fängt mit der Blüte an. Ich mag es, wenn er blüht.
      Ein tolles Wochenende!
      Loretta

      Löschen
  24. Was für ein traumhafter Garten und wunderbare Impressionen davon liebe Loretta!
    Ich kann das Maiglöckchen bis hier her riechen!
    Wunderbar!
    Schönes Wochenende
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Susi.
      Ich wünsche Dir auch ein sehr schönes und sonniges Wochenende.
      Loretta

      Löschen
  25. Eure Bilder könnten glatt aus meinem Garten sein. Maiglöckchen, Waldmeister, Bärlauch und Walderdbeeren breiten sich hier auch immer mehr aus. Der Bärlauch blüht noch nicht, was aber wohl daran liegt, dass wir die Knospen so gern essen.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,
      ich habe gerade Deine Seite besucht und blühende Pflanzen in Deinem Garten gesehen. So viele gemeinsame Pflanzen haben wir, einfach erstaunlich. Mit den Knospen des Bärlauchs sollte ich auch ausprobieren. Wir haben eine Menge.
      Liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  26. Herrlich! Ich liebe diesen Duft und würde jetzt gerne ein wenig zu Dir zum Schnuppern kommen. GVLG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich auf Deinen Besuch, liebe Sabine.
      Liebe Wochenendgrüße
      Loretta

      Löschen
  27. Charming white flowers of May! I can smell them...

    AntwortenLöschen
  28. Wunderschöne Fotos! Bei uns blüht noch nichts davon... aber das kommt bald.
    Die Maiglöckchen (die ich hier vorfand, als ich einzog) haben mittlerweile den gesamten Garten okkupiert... aber klar doch, ich mag ihren Duft! Und bei nassem Wetter ist er nochmal ganz besonders.
    Danke für Mitmachen bei Weekend Green und liebe Grüsze aus dem Harz
    Mascha

    AntwortenLöschen
  29. What a fantastic series of pretty white blooms!

    AntwortenLöschen